Skip to main content

Plastikfrei im Badezimmer: Nachhaltige Pflegeprodukte

Das Badezimmer nachhaltig auszustatten ist viel einfacher, als vielleicht anfangs angenommen wird.

Der folgende Artikel zeigt, wie Produkte aus Plastik durch Produkte, die aus nachhaltigen Rohstoffen gefertigt sind, ersetzt werden können, welche Kosmetikprodukte es in einer plastikfreien Verpackung gibt und wie Kosmetika, in der Mikroplastik vorhanden ist, vermieden werden kann.

 

Badezimmer ohne Plastik: Naturprodukte in der Kosmetik und der Körperpflege

Es gibt eine ganze Menge an Hygieneartikeln und hochwirksame Pflegeprodukten, die in der heutigen Zeit durch Alternativen ausgetauscht werden sind, die nachhaltig sind.
Wenn auf Wegwerfprodukte verzichtet wird, die nur für den einmaligen Gebrauch vorgesehen sind, kann auf Varianten ohne Plastik zurückgegriffen werden. Schon kann der Müll, der im Badezimmer anfällt, deutlich reduziert werden.

nachhaltige Mundpflege

Nachhaltige ZahnpflegeBereits im Bereich der Mundpflege gibt es viele Alternativen, die nachhaltig sind. Statt eine Zahnbürste mit einem Griff aus Plastik zu verwenden, sollte zu einer Bambus Zahnbürste gegriffen werden. Diese Bambuszahnbürsten, welche die Zähne genauso gut säubern, können auf dem Kompost oder in der Biomülltonne entsorgt werden. Davor sollten die Borsten aus Nylon allerdings aus der Bürste herausgezogen oder Kopf abgebrochen werden – diese Bestandteile gehören nämlich nach wie vor in den Restmüll.

 

Verbrauch von Plastikzahnbürsten in Deutschland pro Jahr

In Deutschland verbrauchen wir pro Jahr 332 Millionen Stück Zahnbürsten. Da es sich in der Regel um Plastikzahnbürsten handelt, ergibt das einen Müllberg von 6.000 Tonnen. Gerade deshalb sind Zahnbürsten aus Holz eine ernste Alternative.

Verbrauch Zahnbürsten im Jahr

Verbrauch von Plastikzahnbürsten in Deutschland pro Jahr / Copyright by EStores GmbH

 

Kinder Bambus Zahnbürste

11,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen
10er Set Bambus Zahnbürsten

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen
4er Pack Bambus Zahnbürste

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei Amazon kaufen
Weitere Informationen zu plastikfreien Zahnbürsten

Nachhaltige Zahnpasta

Als Alternative zu Zahnpasta in Plastikverpackung bieten sich insbesondere Zahnpasta in Glasverpackung an.
Außerdem ist Zahnpasta mittlerweile auch in Tablettenform erhältlich, die in Tüten verpackt sind, welche kompostierbar sind oder aber in Glas verpackt sind. Auch damit kann der Plastikmüll deutlich reduziert werden. In den Zahnputztabletten sind darüber hinaus keine Inhaltsstoffe wie Mikroplastik oder Konservierungsstoffe enthalten. Besonders für Outdoor-Abenteuer oder auf Reisen eignen sich die Tabletten hervorragend.

Weitere Informationen zur nachhaltigen Zahnpflege

Bambus in der nachhaltigen Pflege

Bambus - Nachhaltige PflegeprodukteA propos Bambus: Der Rohstoff, der biologisch abbaubar und natürlich nachwachsend ist, kann auch perfekt bei Toilettenpapier, Taschentüchern, Abschminkpads und Wattestäbchen eingesetzt werden.
Der große Vorteil von Bambus ist, dass dieser wesentlich schneller wächst als das herkömmliche Holz, welches normalerweise für die Herstellung von Papier für die Hygiene genutzt wird.

 

Diejenigen, die für die Gesichtsreinigung nachhaltige und natürliche Kosmetikprodukte verwenden möchten, sollten Bambus-Pads oder den sogenannten Konjac Schwamm verwenden, die wieder abwaschbar sind und somit mehrfach verwendet werden können. Der Konjac Schwamm ermöglicht übrigens ein tolles Peeling für die Haut im Gesicht, da er eine spezielle, besondere Struktur aufweist.

Um die Müllproduktion im Badezimmer möglichst gering zu halten, eignet sich auch ein Rasierhobel. Dieser ist den aus Plastik bestehenden Wegwerf-Rasieren unbedingt vorzuziehen. Frauen, die ihre Periode haben, können ihre Monatshygiene nachhaltiger gestalten, in dem sie biologische Hygieneprodukte oder Menstruationstassen verwenden.

Schönheitsroutine ohne Verpackung – Kosmetik trifft auf Zero Waste

Für alle, die ihre Schönheitsroutine nachhaltig verändern möchten, indem sie zum größten Teil auf Verpackungen verzichten, haben heutzutage bereits eine große Auswahl von Pflegeprodukten für die Haare, wie zum Beispiel Conditioner, Haarseife und Shampoo, das es in Form von festen Waschstücken gibt, die komplett plastikfrei auskommen.
Als Alternative zum Duschgel sind Seifen für Gesicht und Körper erhältlich, in denen Substanzen und Duftstoffe enthalten sind, die rückfettend wirken. Weiterhin können feuchtigkeitsspendende Cremes und Deos in einem Tiegel aus Glas oder einem Glas-Zerstäuber für den Duft ersetzt werden.
So kann ein effektiver Beitrag geleistet werden, um den Müll zu reduzieren, da diese ganz einfach im Glascontainer entsorgt werden und anschließend recycelt werden können.

Der Vorteil von festen Pflege- und Kosmetikprodukten

Verbrauch von Duschgel pro JahrHäufig ist die Ergiebigkeit von festen Pflegeprodukten höher, als die der flüssigen Äquivalente. Auch die Verpackung von z.Bsp. Seifen ist in der Regel wesentlich umweltfreundlicher. Die Haut wird durch das Verwenden von Naturseifen im Vergleich zur flüssigen Seife weniger ausgetrocknet, da diese eine rückfettende Wirkung haben. Da bei Seifen auf Wasser verzichtet wird, sind mehr pflegende Inhaltsstoffe enthalten. Shampoos und Seife in fester Form haben darüber hinaus noch einen weiteren Vorteil: Verglichen mit Verpackungen aus Plastik können sich hier auf der Oberfläche, die alkalisch ist, keine Keime oder Bakterien festsetzen.

Nachhaltige Pflege der Haare

Bei der Herstellung des festen Shampoos wird aus diesem das Wasser herausgezogen. Weiterhin werden Tenside in ihrer Naturform verwendet, die auf Kokos oder Zucker basieren. Die Haarseife wird durch eine Kombination von Ölen, Fetten und Laugen hergestellt. Im Haar bleiben die enthaltenen Öle zurück und sorgen damit für einen zusätzlichen pflegenden Effekt.

Zur Verwendung wird die Haarseife einfach und leicht mit Wasser aufgeschäumt. Allerdings ist wichtig zu wissen, dass die Haare durch die Wasserhärtegrade unterschiedlich reagieren können.

Wenn das Wasser sehr viel Kalk enthält, lässt sich die Seife schwieriger aus dem Haar auswaschen und das Haar kann stumpf aussehen.

Im Gegensatz zu der herkömmlichen, flüssigen Shampoovariante, sind die festen Produkte wesentlich ergiebiger und müssen daher nur seltener nachgekauft werden. Nach der Haarwäsche ist es empfehlenswert, eine saure Spülung durchzuführen. Diese kann ganz einfach selbst hergestellt werden, in dem ein Liter Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig vermischt wird. Die Schicht der Schuppen der Haare wird durch diese Spülung wieder verschlossen. Die Haare werden dadurch besser kämmbar und glatter.
Ebenfalls im Sinne der Nachhaltigkeit ist zu beachten, dass einige Seifen nicht nur für die Haare genutzt werden können, sondern die Hände und den gesamten Körper ebenfalls gründlich reinigen können.

Die Aufbewahrung der Seifen

Nachhaltige SeifeDas Waschstück der Seife wird im Idealfall in einer Seifenschale aufbewahrt. In dieser kann das angesammelte Wasser einfach ablaufen. Auch ein aus Sisal gefertigter Seifensack ist für die Aufbewahrung empfehlenswert. Dieses Säckchen kann biologisch abgebaut werden und ganz unkompliziert in der Waschmaschine gereinigt werden. In dem Säckchen kann auch direkt das Aufschäumen der Seife durchgeführt werden. Ebenfalls ist die raue Struktur der Oberfläche hervorragend für ein Hautpeeling zur Entfernung von Unreinheiten geeignet.

Wenn die feste Seife unterwegs verwendet werden soll, dann können die Stücke in einem Behälter aus Glas oder Metall, wie auch in dem bereits erwähnten Säckchen aus Sisal, gut transportiert werden.
Je nach dem, wie lang die Reise ausfällt, kann das Stück Seife auch einfach auf die benötigte Menge abgeschnitten werden, damit nicht zuviel mitgenommen werden muss. Ein zusätzlicher Vorteil der festen Produkte für die Körper- und Haarpflege besteht darin, dass sie im Handgepäck im Flugzeug ohne Probleme mitgeführt werden kann. Die Flüssigkeiten müssen vor dem Flug nicht mehr umständlich umgefüllt werden. Im Sisal-Säckchen können die Seifenstücke bis auf den letzten Rest aufgebraucht werden.

Nachhaltige Pflegeprodukte

Kosmetikprodukte in denen kein Mikroplastik vorhanden ist

Herkunft von MikroplastikIn den Bereich der Naturkosmetik fällt nicht nur der Verzicht auf Verpackungen und die Umstellung auf nachwachsende Rohstoffe bei den einzelnen Produkten aber auch auf Pflegeprodukte verzichtet werden, in denen Mikroplastik verarbeitet ist. Dies kann im Sinne der Nachhaltigkeit viel bewirken.
Wird nämlich Kosmetik verwendet, in der Mikroplastik enthalten ist, dann setzten sich diese Partikel in den Haaren und der Haut ab und werden anschließend über das Abwasser in den Gesamtwasserkreislauf gespült. Das Ökosystem leidet unter diesem Mikroplastik, da die Kläranlagen nicht in der Lage sind, dieses aus dem Wasser zu entfernen. Auf den Meeresböden und in den Ozeanen ist deswegen neben dem Plastik auch sehr viel Mikroplastik zu finden.

Was ist Mikroplastik überhaupt?

Kreislauf MikroplastikMikroplastik ist in aller Munde. Allgemein werden unter dem Begriff Mikroplastik Teilchen aus Kunststoff bezeichnet, die fest und nur schwer wieder abzubauen sind. Ihre Größe ist geringer als fünf Millimeter.
In Produkten im Kosmetikbereich werden diese oft für einen Peelingeffekt verwendet, als Füllstoff oder als Bildner für einen geschmeidigen Film auf der Haut. In Peelings, Cremes und Handseife sind die kleinen Partikel aus Plastik besonders häufig enthalten.

Gibt es Alternativen für das Mikroplastik?

Als Alternative für die flüssige Handseife eignet sich feste Handseife, die über natürliche Wirkstoffe verfügt. Bezüglich den Cremes sollte auf Marken, die Produkte der Naturkosmetik anbieten, wie Annemarie Börlind, Dr. Hauschka und Weleda zurückgegriffen werden. Die Naturkosmetik verzichtet nämlich auf die Verwendung von synthetisch hergestellten Duftstoffe und Farbstoffen, sowie auf Stoffe, die aus Erdöl hergestellt werden. Dazu zählen zum Beispiel erdölbasierte Tenside, Mineralöl, Paraffine, Parabene, PEG und Silikone.

Nachhaltige, tierversuchsfreie Pflegeprodukte sind auch für Kinder und Babys erhältlich. Pflegeprodukte für den Sonnenschutz gibt es auch ohne chemische Lichtschutzfilter. Hier sollten Produkte gewählt werden, die einen mineralischen Schutz bieten.

Was bedeutet Nachhaltigkeit überhaupt?

Nachhaltigkeit für eine umweltfreundliche ZukunftNachhaltigkeit bedeutet insbesondere, zu hinterfragen, welche Konsequenzen unser Handeln nicht nur heute, sondern langfristig hat.
Um die Auswirkungen bestimmter Produkte auf unseren Körper, die Umwelt und künftige Generationen zu reduzieren, empfiehlt es sich im Badezimmer auf nachhaltige Pflegeprodukte zurückzugreifen. Nachhaltige Kosmetik fängt bei den Inhaltsstoffen an, bezieht sich jedoch genauso auf die Verpackung oder aber auf den nachhaltigen Anbau als auch auf einen Verzicht von Tierversuchen.

Der Einsatz von handelsüblichem Plastik steht nicht für langfristig verantwortliches Handeln. Das gilt sowohl für Mikroplastik im Produkt als auch für die Verpackung darum.

Neben nachhaltigen Pflegeprodukte und Naturkosmetik gibt es auch noch andere Bereiche in denen Nachhaltigkeit ein Thema ist. Insbesondere in den Bereichen, in denen viel Plastik verarbeitet ist, gibt es mittlerweile viele Alternativen aus nachwachsenden, umweltfreundlichen Rohstoffen.

 

Warum wir diese Seite betreiben?

Unsere Umwelt ist von Plastik umgeben. Selbst in den Bäuchen von Fischen werden mittlerweile große Mengen an Plastik gefunden, wodurch die Tiere qualvoll verenden müssen. Auch die verstärkte Diskussion über Mikroplastik hat bei uns ein Umdenken hervorgerufen. Oft ist es, wie uns selber am Anfang auch, nicht bewusst gewesen, welche Alternativen es allein im Badezimmer und bei der täglichen Körperpflege bereits gibt.

Auf diesen Seiten möchten wir deshalb über einen Großteil der verfügbaren Pflegeartikel informieren und bei der Umstellung auf eine nachhaltige Körperpflege maßgeblich beitragen. Wir werden die Seite ständig erweitern und ausbauen, ein Besuch lohnt sich also und sollte die Anlaufstelle sein, wenn Sie sich wieder über die neuesten Trends der nachhaltigen Kosmetik informieren möchten.